|Blogging Selena|
Star Trek 11 - ein neuer Beginn?

So - nun ist er also endlich angelaufen - Star Trek 11.

Großer Unterschied zunächst sind mal sicher der Regisseur und die Besetzung - es geht alles auf Anfang.

Zu Beginn war ich skeptisch, aber als ich den Trailer dann gesehen hatte war ich begeistert und ging so also ins Kino mit der großen Hoffnung das der Film gut sein würde..

J.J.Abrahms hat seinen Namen mal finde ich, wieder alle Ehre gemacht. Er hat sich da ja was heikles wie ich finde vorgenommen, den immerhin ist Star Trek über vierzig Jahre alt und er wollte es quasi neu erfinden - nicht direkt aber er wollte die Jugendjahre von Kirk, Spock & Co. den Publikum nahe bringen.

Gleich zu Beginn wird man hineingestoßen in die Story, die Effekte sind genial, nahezu perfekt könnte man sagen. Das Styling der Schiffe, sehr schön - die Grundzüge der alten Schiffe aus der Saga ist sehr wohl erhalten, aber doch mit einen Schliff von Modernen, man kauft es einfach ab - man könnte sagen, ja genauso könnte es in einhundert Jahre womöglich aussehen.

Zu den Charaktären:
Kirk - ein kleiner aber gewichtiger Revoluzzer bekommen wir in diesen Teil zu sehen. Er wirkt zu Beginn etwas vertrottelt und sorgt wie wohl einige seiner Schiffskollegen für etliche Lacher. Aber dann im Laufe der Zeit bekommen wir dann einen mutigen und entschiedenen Mann zu sehen.

Spock - Zachary Zinto hatte ja eine schwierige Aufgabe, denn unvergleichen Nimoy als Vorbild, in seine Fußstapfen zu treten. Er hat sich aber eine eigene Version geschaffen, die Gefühle die in ihm wüten sind deutlich anzusehen. Ich hoffe, sofern ein zweiter Teil in Planung ist bekommen wir davon mehr zu sehen!

McCoy - mein Liebling in diesen Film. Er ist genial, alleine schon wie Kirk und er sich kennenlernen, einzigartig. Seine Figur ist weder auf den Mund gefallen noch lässt er Kirk in einer Szene alleine stehen und hilft ihm, auch wenns der nicht gleich so lustig findet *g* wie das Publikum aber )

Hehe, aber für die meisten Lacher hat Chekov gesorgt, der kleine Ingenieur ist ja ne ganz große Lachbombe - ich bin schon sehr gespannt wie der Schauspieler in Terminator sich machen wird, denn da so habe ich gelesen spielt er die junge Version von Kyle Reese.

Eric Bana als Nero - glänzt, wenige Auftritte - aber die er hat stellt er gut dar - auch wenn der Romulaner eher durch Taten glänzt als durch Worte

Alles in Allem ein guter passabler Film, die Handlung ansich etwas merkwürdig für alte Trekkies aber für neue Leute, die junge Generation würde ich sagen perfekt! Auf jedenfall ist die Chemie zwischen Kirk und Spock deutlich zu spüren gewesen, sicherlich werden jetzt Leute sagen - die beiden sind die die Urgesteine - das sollen sie ja aber auch nicht sein sondern ihre eigene Version davon schaffen!

Schaut´s euch es an und urteilt einfach selbst!

9.5.09 00:00


Werbung


Frühling, neues Design ...

Nach längerer Zeit der Abwesenheit melde ich mich hier auch mal wieder
Es geht mir recht gut, kann mich nicht wirklich beklagen.

Eine Freundin und ich waren gestern auf dem alljährlichen Praterfest und hatten jede Menge Spaß. Danach gings noch ins Kino und den neuen Streifen mit Wolverine angeguckt. Sehr lecker dieser Mann *g*

Nein im Ernst jetzt mal, der Film war gut - hat die Geschichte von Logan erzählt wie er überhaupt zu Wolverine wurde und sein Gedächtnisverlust.

Ansonsten bin ich schon sehr gespannt auf den neuen Star Trek Film, wo ich gestern die Vorschau im Kino gesehen habe - ebenso zum neuen Terminator Teil mit Christian Bale.

Jop, wie schwer zu erkennen ist - gibt´s ein neues Design das diesen Blog ziert. Ich liebe das neue Lied von Silbermond einfach so sehr, das es mich zu diesen Design inspiriert hat.

2.5.09 18:12


Neues Design

Ein kurzer Eintrag,
es gibt ein neues Design. Das Foto stammt von mir, aufgenommen bei einer Bootsfahrt!

Die meisten Oscars gingen an gute Leute *g* allen voran Heath, passt!

Ansonsten, gehe ich jetzt ins Bett!

25.2.09 22:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de